Yosemite National Park oder auch Diätcamp

Yosemite

Yosemite National Park

WOW, nach fast einer Woche habe ich immer noch etwas Muskelkater, aber all die Mühe hat sich gelohnt, denn die Bilder sprechen für sich.

Zusammenfassung: Freitag morgens um 6h hat unser Ausflug gestartet, die Autofahrt dauerte circa 6h. Im National-Park angekommen sind wir zunächst noch eine halbe Stunde zum “Glacier Point” gefahren, von dort hat unser eigentlicher Ausflug dann zu Fuß erst begonnen. Leider war unser Zeitmanagement nicht gut, so dass wir im Dunkeln unser Zelt aufbauen mussten und dabei waren wir noch nicht einmal im Gebiet in dem man campen durfte. Wir haben also in der Wildnis übernachtet.

Ein Ziel am zweiten Tag war unter anderem die Nevada Falls (Wasserfall) zu erreichen. Eine Meile davon entfernt war auch ein durch “Ranger” gesicherter Campingplatz, den wir aber auch erst wieder in der Dunkelheit erreicht haben. Ach, erwähnenswert ist, dass wir einen Bären gesehen haben circa 30m von uns entfernt. Der Bär ist unmittelbar aufgetaucht nachdem wir unsere Mittagspause à la Thunfisch und Wurst beendet hatten.

Tag3 hatte es dann so richtig in sich, obwohl es eigentlich nur bergab ging. Man muss aber dazu sagen, dass es verdammt steil war und zudem mit 20+kg auch nicht ganz ungefährlich.

Insg. sind wir circa 35 km gewandert.

Bilder gibt’s hier

  • Iggy

    Sauwer. Das ma dich zu sowas mo griet ;)
    Wär es richtische fa de Krob unn mich :D

    mfg