Endlich Urlaub

Ich hatte ein paar Tage frei, stellte mir vorher einen Urlaubsplan auf und lud Freunde ein. Da sich einer meiner Mitbewohner gerade in Deutschland aufhält konnte ich meine Freunde in seinem Zimmer unterbringen. Die ersten 3Tage verbrachten wir hier in Swords, habe den Jungs die Stadt gezeigt und besichtigten auch ’nen Strand hier an der Ostküste.

Für die nachfolgen Tage stand uns ein Auto zur Verfügung, gemietet natürlich. Damit brachen wir auf nach Gallway, diese Studentenstadt liegt ungefähr auf derselben Höhe wie Dublin jedoch an der Westküste. Untergebracht waren wir dort in ’nem schlichten Hostel, sehr schlicht, aber in einer der kuhlsten Strasse überhaupt (Quay Street), wie ich mir sagen ließ.
Pubs, Pubs, Pubs … und es war so :)
Von Gallway unternahmen wir täglich eine Tour, eine in den Süden und eine in den Norden, Abends hielten wir uns natürlich in Pubs auf.

Wie es uns gefallen hat möchte ich hier nicht schildern, kein Lust, keine Zeit. Ich formuliere es in einem Satz: Ich möchte unbedingt wieder nach Gallway. Zudem sagen Bilder mehr als tausend Worte, wie immer in “Foto Alben” zu finden.

Und das haben wir uns angeschaut:
Tag1
Tag2

Für Ende März hatte sich mein Ex-Cheffe bei mir angekündigt, da unser Haus nun voll war und mein Cheffe sowieso nur aller-allerbesten Komfort gewöhnt ist habe ich ihn und seine Begleiter in einem B&B untergebracht :D Wir konnten genau noch einen Tag etwas zusammen unternehmen, bevor mein Flieger nach Deutschland startete. (Hatte ich schon erwähnt, dass ich sein bester Azubi war? ;-) )

Am letzten Märztag flog ich mit nach Deutschland, denn mein Bruder wurde konfirmiert und blieb dann noch 6Tage in Deutschland, stattete Freunden, Verwandte und Bekannten einen Besuch ab.
Schnitzen, Pommes und Bier!

  • Pingback: Steve

  • Pingback: glamour-agency