Arduino gesteuerte Sirene bei Feuerwehreinsatz mit Webserver

IMG_20130328_184425

Alles begann mit einer Schnapsidee. Mein Nachbar hat seit ein paar Jahren eine Sirene im Schuppen, die nicht mehr in Betrieb ist. Da wir auf dem Staffelhof keine Sirene für Feuerwehreinsätze mehr installiert haben, bin ich auf die Idee gekommen, die Sirene für genau diesen Zweck wieder einzusetzen. Die Anlage (Schaltschrank / Funksignalverarbeitung) ist nicht mehr vorhanden und wäre in der Anschaffung auch viel zu teuer für solch ein privates Projekt. Daher muss eine Steuerung in Eigenbau herhalten, was mir im Hinblick auf die Lernkurve und den Spaßfaktor sowieso viel lieber ist. Zudem ist sehr unsicher, wie lange wir in unserem Löschbereich und Sirenennetz den analogen Funk noch im Einsatz haben. Mit dem Arduino bin ich da viel flexibler.


Nach einem Funktionstest der Sirene im März 2013 habe ich mir zunächst überlegt, wie ich das Funksignal (das der Sirenenanlage mitteilt, dass die Sirene starten soll) abfangen und auswerten kann. Mein Vater, mein Bruder und ich sind alle drei Feuerwehrmänner bei der freiwilligen Feuerwehr Petersberg, wir haben somit 3 Piepser (tragbarer Funkmeldeempfänger) im Hause. Durch einen Piepser könnte ich das Audiosignal abfangen und die 5-Ton-Folge decodieren. Dazu fehlt mir leider das Hintergrundwissen und ich bin mir auch nicht sicher ob ein Arduino dazu in der Lage wäre. Daher habe ich versucht aus dem Piepser eine Statusänderung auszulesen falls Alarm gegeben wurde. Auch das war mir nicht möglich.

Schließlich bin ich auf eine andere Idee gekommen. Es gibt Dockingstations für Funkmeldeempfänger, die ihre eigene kleine Sirene bzw. Alarmgeber mitbringen. Wenn ich am Mini-Alarmgeber einfach nur überprüfen lasse ob Strom anliegt (Sirene soll anspringen) dann könnte ich diese Information dem Arduino übermitteln, der flugs die große Sirene anschmeißt. Die Umsetzung habe ich genau so auch vorgenommen. Der neue Piepser musste lediglich umgequarzt werden, sodass er nur noch anspringt, wenn die 5-Ton-Folge für Petersberg übertragen wird. Dem Arduino habe ich somit die Arbeit des Decodierens erspart.